„MÄCHTIG unfair“ – Bundesweiter Weltladentag am 14.05.2022

Zum Weltladentag am 14. Mai fordern hunderte Weltläden bundesweit, dass die Gewinne entlang globaler Lieferketten gerechter verteilt werden müssen. Unter dem Motto „MÄCHTIG unfair“ zeigen sie die negativen Auswirkungen niedriger Erzeuger*innen-Preise auf. Auch der Eine-Welt-Laden der KjG Mömlingen beteiligt sich an der bundesweiten Kampagne des Weltladen-Dachverbandes.

Oft decken die Preise, die die Produzent*innen für Kaffee, Kakao, Bananen oder Milch erhalten, nicht einmal die Produktionskosten. Durch die aktuell steigenden Verbraucher*innen-Preise merken wir auf dramatische Weise, wie wichtig existenzsichernde Einkommen und Löhne sind, sowohl in Deutschland wie auch weltweit.

Entlang globaler Lieferketten herrscht laut Weltladen-Dachverband und Forum Fairer Handel ein extremes Macht- und Verhandlungsungleichgewicht. Dies führt dazu, dass große Unternehmen gegenüber Lieferanten und Produzierenden niedrige Preise und unfaire Vertragskonditionen durchsetzen können. In der Regel profitieren die großen Unternehmen von den Gewinnen, während die Produzent*innen um ihre Existenz kämpfen.

Die Fair-Handels-Bewegung setzt sich für eine rasche Nachbesserung des im Mai 2021 beschlossenen „Gesetzes zur Stärkung der Organisationen und Lieferketten im Agrarbereich“ ein, welches die gravierendsten unlauteren Handelspraktiken verbietet. „Die Bundesregierung sollte schnellstmöglich ein Verbot von Preisen unterhalb der Produktionskosten in Deutschland einführen und sich für eine gerechtere Verteilung der Wertschöpfung entlang der Lieferkette einsetzen,“ fordert Anna Hirt, politische Referentin beim Weltladen-Dachverband in Mainz.

Mit Blick auf den Krieg in der Ukraine und die steigenden Verbraucher*innen-Preise erscheint uns im Moment vieles MÄCHTIG unfair, das wir in der Welt beobachten. Umso wichtiger ist es uns als Weltladen mit unseren Aktionen und unserem Handeln auch weiterhin ein Zeichen für globale Gerechtigkeit und die Menschenrechte zu setzen.

fairtont. Der Weltladen-Podcast zum Weltladentag 2022

Zum Weltladentag gibt es auch dieses Jahr wieder eine Podcast-Folge: #13 MÄCHTIG unfair – Warum Dumpingpreise abgeschafft werden müssen.

Laura und Solveig sprechen darin über Dumping-Preise, wie sie zustande kommen, warum sie dringend abgeschafft werden müssen und wie der Faire Handel es in der Praxis bereits anders macht.

 

Posted in 2022, Aktuelles | Comments Off on „MÄCHTIG unfair“ – Bundesweiter Weltladentag am 14.05.2022

Weinstand am Mömlinger Wochenmarkt am 12.05.2022

Seit nunmehr 2 Jahren findet der Mömlinger Wochenmarkt jeden Donnerstag rund um das Rathaus statt.

Dies wurde am letzten Donnerstag mit Livemusik gebührend gefeiert und auch der Eine-Welt-Laden war durch Horst Markert und Elisabeth Klotz mit seinen Fairtrade-Weinen vertreten.

Aufgrund der guten Resonanz sicher nicht zum letzten Mal!

Posted in 2022, Aktuelles | Comments Off on Weinstand am Mömlinger Wochenmarkt am 12.05.2022

„Es geht! Gerecht.“ – MISEREOR-Sonntag am 03.04.2022

„Es geht! Gerecht.“ Mit diesem Leitwort ermutigt uns MISEREOR, uns den Fragen und Herausforderungen des Klimawandels zu stellen. Diesen Mut beweisen schon die Partnerorganisationen MISEREORs Pagtambayayong und IDIS auf den Philippinen und BARCIK in Bangladesch. In städtischen Armenvierteln gehen sie Wege, mit den Folgen des Klimawandels zu leben. Und sie erheben ihre Stimme, um die politisch und gesellschaftlich Handelnden vor Ort zu verantwortlichen Entscheidungen zu bewegen.

Was bewegt Menschen auf den Philippinen und in Bangladesch:

Wie Kulsum Begum aus Dhaka in Bangladesch müssen viele Menschen aufgrund des Klimas aus ihrer Heimat fliehen. Sie fliehen vor Feuer, Zwangsräumungen, Überflutungen oder mangelnden Einkommensmöglichkeiten.

 

Eloisa Mae Abejaron arbeitet ehrenamtlich bei IDIS auf den Philippinen. Sie hofft auf einen Systemwandel von Seiten der Regierung und den großen Unternehmen, dass diese nicht nur leere Versprechungen geben.

 

Pavel Partha ist Programmdirektor bei BARCIK in Bangladesch. Er glaubt fest daran, dass wir nicht alleine leben können und aufeinander angewiesen sind.

 

 

Arnold Vandenbroeck arbeitet als freiwilliger bei IDIS auf den Philippinen. Er sucht nach neuen Wegen, dem Klimanotstand und der zunehmenden Hitze zu begegnen. So sind städtische Grünflächen, Alleen und begrünte Dachflächen entstanden.

 

MISEREOR engagiert sich für Menschen weltweit, die ihre Stimme erheben und Wege aus der Klimakrise suchen. Neben BARCIK, IDIS und Pagtambayayong unterstützt MISEREOR in fast 4.000 Entwicklungsprojekten Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika, ihr Leben aus eigener Kraft nachhaltig positiv zu verändern.

 

Posted in 2022, Aktuelles | Comments Off on „Es geht! Gerecht.“ – MISEREOR-Sonntag am 03.04.2022

Neues vom Kindergarten in Mlangali/Tansania

Die beiden jungen Frauen, Laura Mtega und Victoria Mtweve, haben Ihre Montessori Ausbildung in Mtwara beendet und sind jetzt offiziell im Kindergarten Mlangali für fünf Jahre unter Vertrag.


Hier v.l.: Fr. Paternus Mtega (Pfarrer von Lupanga) mit Laura, Victoria und Ihren Vätern nach Vertragsunterzeichnung.


Hier sieht man das Partneschaftskomittee mit den Kindergartenkindern.

Mit vollem Elan sind die jungen Frauen schon bei der Arbeit und betreuen aktuell
50 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren.

   

Posted in 2022, Aktuelles, Kindergarten Mlangali, Projekte | Comments Off on Neues vom Kindergarten in Mlangali/Tansania

Flower Power – Rosenaktion 2022

Zum Valentinstag am 14.02.2022 beteiligen wir uns wieder an der bundesweiten Aktion „Flower Power – Sag es mit fairen Blumen“.

Fairtrade-Rosen verteilen und Frauenrechte stärken: Rosenaktion 2019

Die Rosenaktion soll ein Zeichen setzen für Frauenrechte und den fairen Handel mit Blumen. Denn Fairtrade-zertifizierte Blumenfarmen fördern insbesondere die oftmals benachteiligten Arbeiterinnen und geben ihnen die Chance, endlich ihr Potenzial zu entfalten. Mehr dazu in der Blumenzeitung von Fairtrade Deutschland [PDF-Link].

Ab sofort können die fair gehandelte, langstielige Rosen im Eine-Welt-Laden vorbestellt und am Valentinstag am 14.02.2022 ab 14:00 abgeholt werden.

Posted in 2022, Aktuelles | Comments Off on Flower Power – Rosenaktion 2022

Asante Sana Abend am 05.11.2021

Am 7. Juli 1991 öffnete der Eine-Welt-Laden der KjG Mömlingen seine Pforten. Unter dem Motto 30 Jahre die Welt fair-ändern stellten wir in der Jubiläumswoche vom 5. bis 11. Juli 2021 jeden Tag ein anderes Produkt in den Mittelpunkt.

Jetzt war es an der Zeit, unsere Mitarbeiter*innen in den Mittelpunkt zu stellen und für deren Beitrag und Unterstützung zu danken. Bei afrikanischem Catering aus dem Restaurant Ada’s Buka und ausgewählten südafrikanischen Weinen verbrachten wir einen gemütlichen Abend. Horst und Ingo berichteten unterhaltsam und kurzweilig von der 30jährigen Erfolgsgeschichte „Eine-Welt-Laden“ untermalt von vielen Bildern. Auch die ein oder andere Anekdote wurde zum Besten gegeben.

Posted in 2021, Aktuelles | Comments Off on Asante Sana Abend am 05.11.2021

Fantastischer Erfolg der Brillensammlung im Eine-Welt-Laden

Erst seit 4 Wochen sammeln wir gebrauchte Brillen im Eine-Welt-Laden, um einem Menschen in einem Entwicklungsland die Möglichkeit zu geben, seine Umwelt klar zu sehen – und dadurch eine Chance in Schule, Ausbildung, Beruf zu haben und am Leben teilhaben zu können.

Vergangene Woche konnten wir bereits 2 Pakete á 10 kg mit insgesamt 350 Brillen an die Organisation BRILLEN-ohne-GRENZEN im Saarland senden, die in Kooperation mit dem französischen Partnerverband Lunettes sans Frontiere die alten Brillen nach Damen- Herren- und Kinderbrillen sortiert, reinigt und vermisst und die Dioptrien am Gläserrand vermerkt, bevor sie – den Anforderungen der weltweiten Projektpartner entsprechend – versandt werden. Vor Ort in derzeit 56 Ländern gibt es dann geschulte Mitarbeiter, die die Brillen für die Bedürftigen herrichten und anpassen.

  

Pro Brille entstehen Kosten von 50 cent für Sortierung, Vermessung, Reinigung und Versand, die wir der Organisation BRILLEN-ohne-GRENZEN mit Eurer Hilfe gern erstatten. Eure alte Brille ist wertvoll, der Weg, sie zu spenden ist einfach: im Eine-Welt-Laden in der Bachstraße 32 findet Ihr eine Sammelbox und wir bedanken uns mit Brillen-ohne-Grenzen für Eure Unterstützung !

Posted in 2021, Aktuelles | Comments Off on Fantastischer Erfolg der Brillensammlung im Eine-Welt-Laden

Förderpreis des Rotary Club Obernburg

Für die “Ausweitung des fairen Handels in Mömlingen und Umgebung” wurden wir, das Team Tansania der KjG Mömlingen, am 22.07.2021 vom Rotary Club Obernburg mit einem Preisgeld in Höhe von 500€ bedacht.

 

Posted in 2021, Aktuelles | Comments Off on Förderpreis des Rotary Club Obernburg

30 Jahre die Welt fair-ändern – Jubiläumswoche vom 5. bis 11. Juli 2021

30 Jahre Eine-Welt-Laden: Der Start am 7.7.1991 als “Untermieter” in der Bücherei (links) – Erster eigenständiger Laden in der Kirchgasse 2001 (mitte) – Seit 2007 in der Bachstraße (rechts)

Vom 05. bis 11.07.2021 haben wir unter dem Motto 30 Jahre die Welt fair-ändern mit und für unser Kund*innen unser Ladenjubiläum gefeiert – und dabei jeden Tag ein anders Produkt in den Mittelpunkt gestellt:

Fairer Genuss am Montag – Schokolade

Unterstützt wurden wir an diesem Tag durch unsere GEPA-Beraterin Christine Weiner (rechts im Bild) und boten unsere Kund*innen:

An den Folgetagen gab als es Give-aways Seedbombs/Samentütchen (gesponsort von Gärtrnerei Löwer) und Kaffeeproben (gesponsort von Kaffee Braun). Vielen Dank dafür!

Faire Früchtchen am Dienstag – Mangos

Die Mango ist vermutlich die am meist gegessene Frucht auf der Welt. Nicht umsonst also nennt man sie die “Königin der Früchte” oder den “Apfel der Tropen”.

An diesem Tag standen im Eine-Welt-Laden unsere vielfältigen Produkte dieser Frucht im Mittelpunkt:

Faire Verbindung am Mittwoch – Sekt, Apfel-Mango-Saft un Aufstriche

Genau vor 30 Jahren am 7.7.1991 wurde der Eine-Welt-Laden der KJG Mömlingen feierlich eingeweiht und öffnete am ersten Standort in der Bücherei in der Kirchgasse seine Pforten!

Zum Anstoßen gab es daher während der Ladenöffnungszeiten Fairtrade-Sekt oder Apfel-Mango-Saft und  Aufstriche von El Puente für unsere Kund*innen zum Verkosten …

… und abends trafen sich dann das Team Tansania, das Einkaufsteam und das Deko-Team um Umtrunk:

Faire Früchtchen am Donnerstag – Bananen

Esst Ihr auch so gerne Bananen? Dann seid Ihr nicht alleine! Jeder Einwohner Deutschlands verdrückt im Schnitt 14 Kilogramm pro Jahr der süßen Früchte. Das sind 10% der weltweiten Bananenernte. Aber wusstet Ihr auch, dass  …

  • Bananen botanisch gesehen Beeren sind?
  • Bananen krumm sind, da sich der Fruchtstand der Staude aufgrund des Gewichtes mit der Zeit nach unten senkt, die einzelnen Bananenfrüchte aber nach oben, der Sonne entgegen, wachsen?
  • wir schon 1989 mit unserem legendären Heim-Lieferservice wöchentlich 40 bis 90 kg Bananen aus Nicaragua an den Mann bzw. die Frau bringen konnten?

Bild vom Bananenmob 2018

Faire Küche am Freitag – Lebenswurst

Wusstet Ihr schon, dass wir zurzeit sieben verschiedene Sorten Lebenswurst im Eine-Welt-Laden Sortiment führen?

Dazu gehören unter anderem die vegetarischen Sorten „Original“, „Original mit Rauchpaprika“, „mild“ und „Fränkischer“ mit Apfelstückchen. Diese Sorten sind auf Butterbasis und mit bestem regionalem Bio-Dinkel.

Die beiden veganen Sorten „Sonnja“ und „Olivia“ sind aus Sonnenblumenöl und Olivenöl hergestellt. Probiert auch den leckeren veganen Aufstrich „Sonnentartar“, aus Sonnenblumenkernen und Tomatenmark. Dieser ist glutenfrei und eignet sich nicht nur als Brotaufstrich, sondern auch zum backen von Pizzastangen oder als Topping für Nudeln.

Der Produzent Lebensküche e.V. ist ein soziales Non-Profit-Unternehmen in Schweinfurt und beschäftigt derzeit acht feste Mitarbeiter. Sie bietet seit 2006 in ihren Projekten Menschen mit körperlicher, seelischer oder geistiger Beeinträchtigung eine Arbeitsgemeinschaft.

Fairer Kaffee-Genuss am Samstag

Robert (Bildmitte) verwöhnt uns mit aromatischem Kaffee

Indio-Kaffee von der Kooperative Fedecocagua aus Guatemala war 1973 das erste fair gehandelte Produkt der Aktion Dritte Welt Handel, das in Deutschland eingeführt wurde – den Kaffee von Fedecocagua gibt’s heute noch bei der GEPA. Kaffee ist im fairen Handel das umsatzstärkste Produkt. In unserem Eine-Welt-Laden hat Kaffee einen Umsatzanteil von ca. 28 %.

Kaffee ist der Deutschen liebstes Getränk  (2010: 150 Liter Kaffee/Jahr, 135 l Mineralwasser, 110 l Bier). Rund 4 kg Kaffee konsumiert jeder Deutsche, davon waren 2018 6,2 % fair gehandelt; In Mömlingen erreichen wir mit 500 g pro Einwohner immerhin 12,5 %.

Die meisten unserer Kaffees (aus Kolumbien, Mexico, Indien) sind bereits biologisch angebaut. 2018 haben auch die tansanischen Kaffeebauern in der Region Mbinga (Mahenge Amcos) beschlossen, zunächst einen Teil ihrer Felder auf Bioanbau umzustellen.

Posted in 2021, Aktuelles | Comments Off on 30 Jahre die Welt fair-ändern – Jubiläumswoche vom 5. bis 11. Juli 2021

30 Jahre die Welt fair-ändern

Seit Mitte der 80er Jahre haben KjG-Gruppenleiter in Mömlingen auf Tapeziertischen nach Gottesdiensten, auf Pfarrfesten und an Markttagen erste fair gehandelte Produkte angeboten: Honig, Wein, Bananen, Kaffee und Schokolade wurden mehrmals im Jahr verkauft.

Am 7. Juli 1991 war es dann soweit – vor allem viele Kirchenbesucher und eine Delegation aus Tansania kamen zur Ladeneröffnung im Nebenraum der Pfarrbücherei. Die Öffnungszeiten waren regelmäßig nach Gottesdiensten.

 

Nach 10 Jahren wuchs der Kundenstamm und das Warensortiment soweit, dass die Räumlichkeiten des Eine-Welt-Ladens aus allen Nähten platzten. In unmittelbarer Nähe in der Kirchgasse gab es passende Räumlichkeiten, die in vielen Nachtschichten auf Vordermann gebracht wurden. Am 4. Februar 2001 konnte der EWL in das neue Ladenlokal einziehen, ein  großes und neues  Produktsortiment präsentieren und durch Pfarrer Wolfgang Zopora und Bürgermeister Edwin Lieb feierlich eröffnet werden. Das neue Ladenmotto an der Eingangstür lautete: Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleinen Dinge tun, werden das Gesicht der Welt verändern!

Und diese vielen kleinen Leute hatten nun alle Hände voll zu tun … Das größere Sortiment, die längeren Ladenöffnungszeiten, die tollen Schaufenster bedeuteten auch viele neue Helferinnen und Helfer sowie eine gut durchdachte Arbeitsteilung.

 

2006 ereilte uns eine schockierende Botschaft: das Gebäude war durch den Hausschwamm baufällig geworden und stand uns nicht weiter zur Verfügung. So machten wir uns erneut auf die Suche und konnten am 27. Januar 2007 den jetzigen Laden in der Bachstraße 32 eröffnen, gesegnet von Bischof Kilaini aus Tansania.

Die positive Entwicklung des Ladens wurde auch durch zahlreiche „Mömlinger“ Produkte unterstützt: Mömlinger Kaffee und Espresso,  Schokolade, Zuckersticks, Baumwoll- und Jutetaschen, Apfel-Mango-Saft der Kelterei Hornung, Mango-Zitronen-Limes und Mango-Fruchtaufstrich von Gerhard und Steffi Boll, die Mömlinger Schatzkiste, das G’schenksche und das faire Weinpaket.

Dank der Gewinne aus dem Laden und Unterstützung aus der Gemeinde konnten wir unsere Partner in Tansania  auch bei großen Projekten maßgeblich unterstützen: dem Aufbau des TEUMA-Kleinkreditfonds, dem Bau des Ulayasi-Mädchenwohnheims, der Wasserversorgung von Lupanga und des Kindergartens in Mlangali.

Im Januar 2016 wurde unser Laden zur 25. Bayerischen Eine Welt-Station – nicht nur unsere Hans-Memling-Schule und die beiden Kitas konnten dank der Unterstützung als Fairtrade-School bzw. Faire Kita  ausgezeichnet , zahlreiche weitere Schulen und Kindergärten in der Region konnten bei Themen des globalen und nachhaltigen Lernens erfolgreich begleitet werden.

Anerkennung fand das vielfältige Engagement für eine gerechtere Welt unter anderem durch die Verleihung des Agenda 21-Preises des Landkreises Miltenberg 2006 und den bayerischen Eine Welt Preis 2016.

Was am Anfang mit gelegentlichen Verkäufen auf dem Tapeziertisch „als Tropfen auf den heißen Stein“ begann, ist mittlerweile zu einer globalen Bewegung geworden, die ganz besonders hier in Mömlingen spürbar ist und große Unterstützung findet.

Dafür Allen vielen Dank und vergelt‘s Gott!

Posted in 2021, Aktuelles | Comments Off on 30 Jahre die Welt fair-ändern