Vortrag “Wirkungen des Fairen Handels” am 21.02.2018

ewnbGemeinsam mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. luden wir am 21.02.2018 Uhr zum Vortrag von Annegret Lueg mit dem Thema “Wirkungen des Fairen Handels” ins Bürgerhaus „Alte Schule“ in Mömlingen.

vortrag_cimg3594 vortrag_cimg3595

Bei vielen Fragestellungen in Bezug auf die negativen Folgen der globalen Märkte für Mensch und Natur wird der „Fairen Handel“ als eine Alternative des bestehenden Welthandels ins Spiel gebracht. Dabei verfolgt das Konzept „Fairer Handel“ – kurz gefasst – menschenwürdige Arbeitsbedingungen und gerechtere Wirtschaftsstrukturen für benachteiligte ErzeugerInnen und ArbeiterInnen entlang der Lieferkette zu etablieren.

Kann der „Faire Handel“ das tatsächlich leisten? Ist der „Faire Handel“ ein Handlungsmodell, das einen effektiven Beitrag leistet, um gemeinsam die Eine Welt gerechter zu gestalten?

vortrag_cimg3599Aufgezeigt wurden die Grundsätze des „Fairen Handels“ und aktuelle Zahlen. Zudem wurde eine Auswahl an Wirkungsstudien und ihrer Ergebnisse vorgestellt. Der Vortrag mit Diskussion über die Grenzen und Möglichkeiten des Handlungsmodells „Fairer Handel“ gab den Besuchern eine Orientierung, den „Fairen Handel“ bzgl. der tatsächlichen Wirkungen einzuordnen.

Dieser Beitrag wurde unter 2018, Aktuelles, Bildungsarbeit, Bildungsarbeit 2018 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.